Nachdem wir uns in den beiden vorigen Artikeln dieser Reihe Nintendos Vergangenheit und die gegenwärtige Situation angeschaut haben, möchte ich nun meine Gedanken über eine mögliche Zukunft Nintendos äußern. Natürlich weiß niemand, wie sich die Firma entwickeln wird und welche Wege (besonders mit NX) beschritten werden, dennoch möchte ich die eine oder andere mögliche Entwicklung hier loswerden.

Nintendo NX – Das geheime Zukunftsprojekt

 

Natürlich muss man, wenn man zum jetzigen Zeitpunkt über Veränderungen in gar nicht mehr so weiter Ferne nachdenkt, ein gewisses Augenmerk auf Nintendos neueste Idee richten. Noch immer ist das Projekt unter Verschluss, die einzig bestätigten Informationen bestätigen, dass es etwas vollkommen Neues und Revolutionäres sein wird und im nächsten Jahr, wahrscheinlich März 2017, erscheinen wird. Ich benutze hier bewusst das Wörtchen „es“, weil man nicht einmal genau sagen kann, ob es eine Konsole, ein Handheld, ein Tablet oder sonst irgendetwas ist. Gerüchten zufolge scheint die NX ein Hybrid aus Handheld und Konsole zu sein und damit eine ausgebautere Variante der Gamecube/GBA – Möglichkeiten bieten.

Weitere Gerüchte berichteten eine Zeit lang, dass die NX eine extrem leistungsstarke Hardware verbaut haben soll und alle Konsolen meilenweit hinter sich lassen. Langsam aber sicher kristallisiert sich jedoch aus Pressestatements die Mutmaßung heraus, dass dieses Gerücht eine massive Übertreibung ist und die NX bei weitem nicht so stark ist, wie vermutet wird; im Gegenteil, sie hängt tendenziell heutigen Konsolen noch ein Stück hinterher. Als Microsoft seine Xbox Scorpio ankündigte und von der guten Hardware sprach, gab Nintendo bekannt, dass ihnen Teraflops egal seien und sie sich lieber auf die Spiele konzentrieren würden. Meiner Meinung nach der richtige Weg, mir sind Spiele wichtiger als Hardware, dennoch würden sie mit dieser Entscheidung den selben Fehler wie mit der WiiU wiederholen.

Hängt Nintendos NX wirklich den neuen Konsolen Xbox Scorpio und PS4 Neo hinterher, so wird sie wieder einmal massive Verkaufsprobleme bekommen. Dies könnte problematisch werden, da eine Firma nun mal einen gewissen Umsatz machen muss. Durch Amiibos macht das japanische Unternehmen zwar viel Geld, dennoch kann man diese Schiene nicht ewig fahren und eine weitere Konsole, die sich nicht verkauft, könnte Nintendo wieder einmal in die roten Zahlen führen. Zumal man nicht vergessen darf, dass auf diese Weise auch eine Menge Investoren vom sinkenden Schiff abspringen würden. An dieser Stelle argumentieren viele, dass Nintendo relativ viel Geld auf der hohen Kante hat; dennoch muss ein Unternehmen rentabel bleiben und auch dieses Geld hält nicht ewig. Entsprechend müssen Preis, Leistung & Werbekampagne stimmen.

New Nintendo 3DS

 

Hier stellt sich mir die Frage, ob Nintendo mit diesem System weiterarbeiten wird oder nicht. Es gibt keine konkreten Hinweise auf einen neuen Handheld, dennoch gehen mit den NX-Gerüchten einige Spekulationen einher. Es wäre jedenfalls, egal in welcher Form notwendig, ein neues System auf den Markt zu bringen. Das 3DS-Franchise ist überflutet mit Spielen; neben vielen wirklich guten Spielen und einigen Perlen findet sich allerdings auch allerhand Schrott, wo man sich wirklich fragen muss, wer sowas spielen will. Doch genau durch diesen übersättigten Markt muss etwas Neues kommen, denn nur ein System, das regelmäßig durch (gute) neue Spiele unterstützt wird, wird auch gekauft. Da kann der 3DS noch so viele tolle Spiele haben, wird nichts neues kommen, verkauft er sich auch nicht weiter.

Weiterhin ist die Technik nicht optimal. Durch den technisch verbesserten New 3DS wurden zwar einige Bauteile aufgebessert, dennoch muss auch hier in Zukunft weitergearbeitet werden. Durch neuere Technik kann man natürlich wieder entsprechend qualitative neue Spiele entwickeln. Allein der Logik halber müsste das neue Innenleben auch ein gänzlich neues System spendiert bekommen, denn einen New New 3DS ist allein vom Klang wirklich nicht anstrebenswert.

Nintendo Classic Mini: NES

 

Überraschend wurde vor knapp einer Woche ein Reboot der ersten Heimkonsole Nintendos angekündigt, der NES Mini. Hierbei handelt es sich um eine etwa Handgroße Ausgabe der alten Klassikerkonsole, die mit einem HDMI Kabel ausgestattet geliefert wird. Die passenden Controller sehen aus wie die NES Controller, jedoch mit verändertem Anschluss. Der Anschluss ist der selbe, der auch beim Nintendo Classic Controller verbaut wurde, sodass ihr diesen auch am NES Mini nutzen könnt. Mit 30 vorinstallierten Spielen bekommt so jeder die Möglichkeit, die 80er wieder aufleben zu lassen und alte Klassiker neu zu erleben. Das die Spiele vorinstalliert sind bedeutet andererseits auch, dass es zukünftig keine Weiteren auf die Konsole schaffen werden; durch den fehlenden Internetzugang habt ihr auch keinen Zugriff auf die Virtual Console.

Folgende Spiele sind enthalten:

Balloon Fight BUBBLE BOBBLE Castlevania™
Castlevania II: Simon’s Quest™ Donkey Kong Donkey Kong Jr.
DOUBLE DRAGON II: THE REVENGE Dr. Mario Excitebike
FINAL FANTASY® Galaga™ GHOSTS‘N GOBLINS™
GRADIUS™ Ice Climber Kid Icarus
Kirby’s Adventure Mario Bros. MEGA MAN™ 2
Metroid NINJA GAIDEN® PAC-MAN™
Punch-Out!! Featuring Mr. Dream StarTropics SUPER C™
Super Mario Bros. Super Mario Bros. 2 Super Mario Bros. 3
Tecmo Bowl™ The Legend of Zelda Zelda II: The Adventure of Link

(Quelle: www.nintendo.de/Verschiedenes/Nintendo-Classic-Mini/Nintendo-Classic-Mini-Nintendo-Entertainment-System-1124287.html)

Das NES Mini ist bereits für ca. 70 Euro auf Amazon vorbestellbar und erscheint am 11. November 2016.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s