Nach monatelangem Warten und schier endlosen Gerüchten erschien im Oktober 2016 ein lang ersehnter, erster Revealtrailer zu Nintendos neuestem Spielsystem. Während des Trailers wurden noch viele essentielle Details geheimgehalten, was zu gefühlt noch wilderen Gerüchten führte. Am 13. Januar 2017 war es endlich soweit und in einer Switch-Pressekonferenz wurden alle wichtigen Informationen rund um die Konsole bekannt gegeben. In diesem Artikel fasse ich lediglich die wichtigsten Informationen der Präsentation kurz zusammen, eine Gesamtübersicht findet ihr hier*.

 

Die zwei wichtigsten Informationen zuerst: Die Konsole wird weltweit am 03. März 2017 erscheinen und rund 300 Euro kosten, einen festen Preis gibt es für Europa momentan noch nicht. Die Hybridkonsole wird, im Gegensatz zu den vorherigen Spielsystemen aus dem Hause Nintendo, ohne Regionalsperre erscheinen. Dadurch wird es möglich sein, japanische oder amerikanische Spiele zu importieren und zu nutzen. Allerdings kann es hier Ausnahmen geben, denn wie Nintendo betonte, gilt die aufgehobene Regionalsperre nur „im Allgemeinen“, regionsspezifische Versionen von Spielen sind also immer noch möglich.

Eine weitere Neuerung sind die kostenpflichtigen Onlinedienste. Hier geht Nintendo den selben Weg wie seine Konkurrenten Sony und Microsoft und wird ab Herbst 2017 Geld verlangen, damit ihr Online spielen könnt. Im Gegenzug wird ein generalüberholter Onlineservice geboten, was sich positiv auf die Stabilität auswirken sollte. Zusätzlich bekommt ihr jeden Monat einige Gratisspiele, solltet ihr Online-Subscriber sien. Was der Service kosten soll ist bislang ungeklärt.

 

Erscheinen wird das Gerät in zwei verschiedenen Ausführungen: einmal mit klassisch grauen Joy-Cons und einmal mit jeweils einem roten und einem hellblauen Joy-Con. Preislich sind beide Versionen identisch. Weiterhin im Paket enthalten sind eine Halterung für zu Hause, ein Netzteil, ein HDMI-Kabel und zwei Halteschlaufen. Ein Pro-Controller, der sich am Design des WiiU Pro Controllers bzw. des Xbox 360 Controllers orientiert wird seperat erhältlich sein. In beiden Joy-Cons ist unter anderem eine HD-Vibration eingebaut – wie sich das im tatsächlichen Spielealltag auswirkt, bleibt abzuwarten.

Zur Hardware der Konsole wurde während der Präsentation keine nennenswerten Details berichtet. Besonders betont wurde die Akkulaufzeit, die je nach Spiel zwischen 2,5 und 6 Stunden schwankt. Diese enorme Bandbreite ist vermutlich der Prozessorauslastung und Helligkeit zu schulden.

 

Zum Launch werden nicht allzu viele Titel erscheinen. Der größte Titel wird das neue The Legend of Zelda – Breath of the Wild sein, welches zeitgleich auch für die WiiU erscheinen wird. Zusätzlich zu dem Spiel erscheinen ein Zelda- und ein Bokoblin-amiibo. Neben Zelda kommt ein kleiner Partytitel namens 1-2-Switch heraus, in welchem Spieler sich bspw. mit Lassos fangen müssen oder den Tanzstil des Gegenüber imitieren sollen. Ubisoft kündigte ein speziell angefertigtes Just Dance an und Activision bringt einen neuen Skylanders-Ableger namens Imaginators.

Für die Zeit nach dem Launch sind einige neue Spiele angekündigt worden, z.B. Mario Kart 8 Deluxe, Splatoon 2, das neue 3D-Jump ’n‘ run Super Mario Odyssey und Xenoblade Chronicles 2 oder Fifa. Neben diesen Titeln sollen wohl mehr als 80 weitere in Entwicklung sein, der versprochene große Third-Party-Support wird eingehalten. Eine Gesamtübersicht der bereits angekündigten Spiele folgt.

Wer die PK verpasst hat, kann sie hier mit deutschen Untertiteln noch einmal anschauen:

 

Vielen Dank fürs Lesen!
Viki 🙂

______________________________________________

*Artikel ist noch nicht überarbeitet, folgt am 15.01.2017

• Bildquellen: nintendo.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s